Frühförderung

frühförderungBei der Frühförderung wird vor allem bzgl. der Wahrnehmung gearbeitet, die Kinder lernen viele Materialien kennen, können von weich bis hart, flüssig bis fest alles mal austesten, anfassen, riechen, schmecken.

Sie musizieren, kneten, „baden“ in Bällen oder Erbsen etc.pp. Es handelt sich hier um eine Mischung aus pädagogischer und therapeutischer Arbeit.

Es gibt allgemeine Frühförderung, aber auch spezielle Frühförderung, diese kann ergänzend durchgeführt werden bei

    • Blindheit
    • starke Sehschwäche
    • Schwerhörigkeit
    • Gehörverlust / Taubheit




Für die Frühförderung wendet man sich am besten an die Lebenshilfe vor Ort.

Oder siehe auch: www.fruehfoerderstellen.de

 

Schreibe einen Kommentar